fontana-vecchio-sulmona

Der Brunnen del Vecchio

  Der Bau dieses Brunnens wurde im Jahr 1474 vom Kapitän Polidoro Tiberti da Cesena in Auftrag gegeben. Er ist auch eines der wichtigsten Bauwerke in der Renaissance in Sulmona.

In der oberen Platte kann man die folgende Inschift lesen: „POLYDORUS TYBERTUS CAESENAS PRAETOR SULMONIS CLARUS ET INSIGNIS SUB INVICTIS SIMO REGE FERDINANDO QUOI PRAETAER SICILIE REGNUM YTALIAM OMNEM PACE SE (davi) T OPUS HOC NOBILE STRUXIT ET VIAS URBIS STAERNENS MARMORE INCRUSTAVIT MCCCCLXXIIII“.

Der Name dieses Brunnens kommt vom Gesicht mit dem Bart, das  über der Lünette ist. Diese Lünette ist über dem Gebälk, auf  dem sich die Inschrift mit dem Datum und Namen des Bauherren befindet[9].

Der obere Teil wird von der originalen Struktur gehalten. Er hat ein Gebälk und ein halbkreisförmigen Giebel. Das Becken des Brunnens wurde ursprünglich von glatten Steinplatten abgedeckt und im Jahr 1901 wurde es mit einer Sarkophag-Wanne ersetzt.

Auf der Lünette des Giebels ist das Wappen von Aragon eingeprägt. Dieses Wappen ist von einem Blumenkranz umschlossen, der von zwei Engeln gehalten wird. Der darunter stehende Fries hat an seinen Enden zwei Wappen von Sulmona mit dem Kennzeichen S. M. P. E.[1]

An den Seiten des Brunnens stehen zwei blumenförmige Wasserspeier. Das Akroterion besteht aus einen alten Kopf mit Bart (aus dem das Wasser heraussprudelt) und befindet sich zwischen zwei Fensterrosen, die durch ein Band mit der Inschrift Vechio[2] verbunden sind.


 

[10] S.M.P.E.:Sulmo mihi Patria est (Sulmona ist meine Heimat)

[11] Piccirilli, S. 56. Vechio ist eine alte Form für ältere Menschen (Anmerkung der Übersetzerin).


Visualizza Fontana del Vecchio Sulmona in una mappa di dimensioni maggiori

Licenza Creative Commons

Der Bunnen del Vecchio Sulmona von Antonella Capaldo übersetzt von Chiara La Vella wird unter den Creative Commons Attribuzione – Non commerciale – Non opere derivate 4.0 Internazionale Lizenz veröffentlicht.

Wenn Sie Beiträge aus dieser Seite in anderen Publikationen außer die oben verwenden möchten,  benötigen Sie vorab eine Zustimmung unseres Hauses und die entsprechende Lizenz aus dem folgenden Link: http://www.sulmonalive.it/contattaci.