Corso-Ovidio-Sulmona

Das ist die Hauptstraße der Stadt, wo die Geschäfte und die schönsten Monumenten sich befinden.

Ety­mo­lo­gie

Ehemalige alte Via Consolare (Konsulare Straße) hat diese Straße den heutigen Namen im Jahr 1872 zu Ehren von dem lateinischen Dichter (Ovid) angenommen, der hier geboren war. Für eine bestimmte Zeit wurde sie “Via Dritta” (gerade/genaue Straße) genannt, auch wenn die Etymologie nicht dem Verlauf der Straße entspricht/anpasst.

Kurze Geschichte und Änderungen

Ursprünglich war diese Straße ein Wassergraben, der das mittelalterliche Aquädukt  mit Sankt Panfilo Kathedrale verband. Dort wurde das Wasser von den umstehenden Gebäuden abgeflossen, deswegen sah es (mehr) wie ein Morast als eine Hauptstraße aus.

Im Jahr 1474 gab der Bürgermeister Polidoro Tiberti aus Cesena den Befehl diesen Wassergraben besser zu bauen, damit konnte man bequemlich auch dort spazieren.

Nachher wurden weitere Arbeite in dieser Straße realisiert, um sie weiter zu verbessern. Im Jahr 1900 wurde ein Beschluss über die Geschäfte erlassen. Sie sollten ihre Türen in ihren Geschäften öffnen (und nicht auf der Straße, wir vorher). In August 1963 fangen die Arbeite für die Porphyr Pflaster an, die bis dem 4. Dezember dauerten.

Vorher war die Hauptstraße die heutige Quatrario Straße; die Konsulare Straße wurde seit den Jahren 1000-1100 immer wichtiger, als das Neapel Tor im südlichen Teil der Stadt geöffnet wurde.

Der älteste Teil dieser Straße liegt vom Monument für die Kriegsgefallene zum Brunne del Vecchio. Sie wird auch breiter bei dem Palast von Giovanni dalle Palle, der Venediger. Der Weg ist gerade bis zu diesem Punkt, aber er mehrmals vom Brunnen del Vecchio bis zum Neapel Tor abbiegt.


Corso Ovidio Sulmona Click on the map for a bigger version

Licenza Creative Commons

Corso Ovidio Sulmona von Antonella Capaldo übersetzt von Chiara La Vella wird unter den Creative Commons Attribuzione – Non commerciale – Non opere derivate 4.0 Internazionale Lizenz veröffentlicht.

Wenn Sie Beiträge aus dieser Seite in anderen Publikationen außer die oben verwenden möchten,  benötigen Sie vorab eine Zustimmung unseres Hauses und die entsprechende Lizenz aus dem folgenden Link: http://www.sulmonalive.it/contattaci.